Kipale Banner

Allgemeines

Wie werden meine Daten geschützt?

Ehrenamtliche und Familien unterzeichnen bei Einstieg ins Projekt eine Datenschutz- und Schweigepflichtsvereinbarung.

Die Datenschutzerklärung des Internationalen Bundes finden Sie hier.

Wie wird das Projekt finanziert?

Kinderpatenschaften Leipzig erhält eine Sockelfinanzierung des Amtes für Jugend, Familie und Bildung der Stadt Leipzig. Weitere 70% der Projektkosten werden über Spenden akquiriert.

Wer ist Ansprechpartnerin für das Projekt?

Seit 2015 übernimmt Susann Haucke die Projektkoordination.

Kontakt:

kinderpaten-leipzig@ib.de

Susann.Haucke@ib.de

Telefon: 0341 - 9030140

Montag bis Freitag 10:00 -16:00 Uhr und nach Absprache

 

Das Projekt ist beim Internationalen Bund (IB Mitte gGmbH in der Region Sachsen Nord) im Bereich Soziale Arbeit angebunden.

Unser Sekretariat erreichen Sie unter:

0341 - 90300

Fragen für interessierte Familien

Wer sind die Paten?

Unsere Paten sind engagierte Bürger aus Leipzig und Umgebung aus allen Altersklassen. Es interessieren sich sowohl Studenten, als auch viele Berufstätige oder Senioren für eine Kinderpatenschaft. Unsere Ehrenamtlichen sind aktuell zwischen 20 und 74 Jahren alt und größtenteils weiblich. Wir haben jedoch auch sehr engagierte männliche Paten im Projekt, sowie Paare, die gemeinsam eine Patenschaft übernehmen.

Was wird von der Patenkind-Familie erwartet?

Unser Projekt ist für Sie kostenlos und wir setzen eine freiwillige Teilnahme voraus.

Wir wünschen uns von den Familien zuverlässige Terminabsprachen mit den Paten und die Bereitschaft bei eventuell auftretenden Probleme bei der Klärung mitzuwirken.

Zur Absicherung Ihres Kindes bitten wir Sie um die Vorlage einer Haftpflichtversicherung.

Passt das Projekt zu unserer Familie?

Wir vermitteln Patenschaften für Kinder, die bei Vermittlung 4 - 12 Jahr alt sind und in der Stadt Leipzig wohnen. Eine Patenschaft sollte langfristig, also auf mindestens 1 Jahr, angelegt sein und findet in der Regel außerhalb des elterlichen Haushaltes statt. Das Projekt ist offen für die unterschiedlichsten Unterstützungsbedarfe (hier einige Beispiele). Wir können jedoch in der Regel keinen Betreuungsdient im Sinne von Babysitting oder reinen Begleitdiensten (z.B. zu Arztterminen oder Sportverein) vermitteln.

Weitere Fragen bespricht das Team der Kinderpatenschaften mit Ihnen gern telefonisch, bzw. bei einem persönlichen Infogespräch.

 

Ist das Angebot sicher?

Der Internationale Bund (IB) ist einer der großen Dienstleister in der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit in Deutschland. Er unterstützt Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren dabei, ein selbstverantwortetes Leben zu führen –  unabhängig von ihrer Herkunft, Religion oder Weltanschauung.

Für die Mitarbeiter gelten umfassende Leitlinien zum Schutz von Kindern und Jugendlichen.

Die ehrenamtlichen Patinnen und Paten im Projekt Kinderpatenschaften sind verpflichtet ein aktuelles, erweitertes, polizeiliches Führungszeugnis einzureichen. Die Projektmitarbeiter*innen führen im Vermittlungsprozess mehrere Vorgespräche mit den Paten zur Motivation und Eignung als Kinderpate/Kinderpatin und führen bei allen Interessenten Hausbesuche durch.

Während der Patenschaft sind alle Teilnehmer des Projektes regelmäßig in Kontakt, so dass die Projektkoordinatorin rechtzeitig bei eventuellen Fragen oder Problemen vermitteln kann.

Viele unserer Patenschaften laufen sehr erfolgreich über mehrere Jahre. Das Projekt kann jedoch keine Garantie für eine Mindestlaufzeit übernehmen, da es aus persönlichen Gründen (Umzug, berufliche Veränderung, eigene Familiengründung, Krankheit usw..) auch zu Beendigungen kommen kann.

 

Fragen für interessierte Patinnen und Paten

Was wird von mir als Patin / Pate erwartet?

Um sich in unserem Projekt als Kinderpate oder Kinderpatin zu bewerben sollte man volljährig sein und in der Stadt Leipzig wohnen, bzw. sich regelmäßig (z.B. beruflich bedingt) im Stadtgebiet aufhalten, um lange Fahrwege zu vermeiden.

Wichtig ist uns auch dass die/der Ehrenamtliche sich vorstellen kann ein Kind regelmäßig und langfristig, für mindestens 1 Jahr, zu unterstützen.

Einige wünschenswerte Eigenschaften für eine Patenschaft haben wir hier zusammengestellt.

Zu Beginn der Patenschaft besprechen wir mit Ihnen detailliert Ihre Vorstellungen, Ideen und Wünsche für eine Patenschaft und fordern Sie zur Vorlage eines aktuellen Führungszeugnisses auf.

Währen der Patenschaft und ganz besonders in der Kennenlernphase halten wir regelmäßig Kontakt zu Paten und Familien und wünschen uns auch darüber hinaus Mitwirkung bei der Berichterstattung und Rückmeldung zum Verlauf der Patenschaft. Hierfür gibt es z.B. die Möglichkeit an freiwilligen Patentreffen oder gemeinsamen Aktionen, Workshops oder persönlichen Reflexionsgesprächen teilzunehmen.

Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es für Paten?

Wir bieten für alle ehrenamtlichen Patinnen und Paten einen Ehrenamtsvertrag mit Haftpflicht- und Unfallversicherung an.

Die Mitarbeiterin der Kinderpatenschaften Leipzig steht Ihnen als persönliche Ansprechpartnerin bei eventuell aufkommenden Fragen, Problemen oder Konflikten zur Verfügung.

Bei Bedarf kann eine finanzielle Unterstützung im Rahmen einer Aufwandsentschädigung bzw. Kostenrefinanzierung bei der Projektmitarbeiterin angefragt werden. Die Unterstützungsmöglichkeiten richten sich nach der Verfügbarkeit von Spendengeldern.

Im Rahmen der freiwilligen Patentreffen und gemeinsamen Ausflüge und Aktionen bieten wir regelmäßig die Möglichkeit mit anderen Ehrenamtlichen in Austausch zu kommen.

Die Projektmitarbeiterin vermittelt weitere Unterstützungsangebote der Stadt Leipzig, wie z.B. den Leipziger Ehrenamts-Pass der Freiwilligenagentur, sowie die Weitergabe von gespendeten Freikarten um Paten und Patenkindern schöne, gemeinsame Erlebnisse zu ermöglichen.

Das Team der Kinderpatenschaften Leipzig vermittelt auch bei Bedarf Beratungs- oder Weiterbildungsangebote, bzw. organisiert Workshops für die Projektteilnehmer.